Dealer (18) von Polizei gefasst: Er sitzt in Haft

Bahnhof Baden
Bahnhof BadenBild: Daniel Schreiner
Bei einem Suchtmittelschwerpunkt in Baden konnten Polizisten einen jungen Kleindealer festnehmen. Der 18-jährige Afghane sitzt in Wr. Neustadt in Haft.
Suchtmittelschwerpunkt im Bereich des Bahnhofes Baden am Donnerstagnachmittag: Dabei konnten Beamte einen 18-Jährigen beim Ausgang zum Parkhaus des Bahnhofes beim Verkauf von Cannabis an zwei Kunden auf frischer Tat ertappen.

Die Beamten nahmen den vorbestraften und unterstandslosen Afghanen (18) fest. Die Polizisten konnten dabei auch ein "Baggie" Cannabiskraut, 30 Euro in typischer Stückelung und ein Smartphone sicherstellen. Weiters konnten die Ermittler den Suchtgiftbunker des Verdächtigen ausheben, in welchem sich sieben weitere "Baggies" befanden.

Dealer eingeliefert

Der Afghane wurde mittels Dari-Dolmetscher vernommen, verweigerte jedoch die Aussage. Die beiden Abnehmer, zwei Österreicher, wurden vernommen und zeigten sich geständig.

Der 18-jährige Dealer wurde festgenommen, der Journalstaatsanwalt entschied am Donnerstagabend: Einlieferung des einschlägig vorbestraften Asylwerbers in die Justizanstalt Wiener Neustadt noch am Donnerstagabend.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. (Lie)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. Lie TimeCreated with Sketch.| Akt:
BadenNewsNiederösterreichDrogen