Lotto-Gewinner teilt Geld mit autistischem Bruder

Dean Weymes teilt seinen Lottogewinn mit seinem autistischen Bruder. (Video: 20min/Wibbitz)
Dean Weymes teilt seinen Lottogewinn mit seinem autistischen Bruder. (Video: 20min/Wibbitz)
Ein Amazon-Mitarbeiter hat bei der Lotterie in England gewonnen und erhält in den nächsten 30 Jahren knapp 11.000 Euro monatlich. Das Geld will er nicht nur für sich ausgeben.
Der 24-jährige Dean Weymes erschien am Morgen des 30. Juli normal zur Arbeit. Am Abend zuvor hatte er noch nicht überprüft, ob er im Lotto gewonnen hat. In der ersten Pause während der Arbeit holte er das nach. Und da habe er erkannt: "Ich muss nicht hier sein, wenn ich nicht hier sein will", sagt er gegenüber der "Dailymail". Weymes hat tatsächlich gewonnen und erhält deshalb 10.000 Pfund (rund 11.000 Euro) monatlich während der nächsten 30 Jahre. Gleich am nächsten Tag reichte er die Kündigung ein.

Doch der mittlerweile ehemalige Amazon-Mitarbeiter will das Geld nicht einfach nur für sich ausgeben. Weymes will damit seinem Bruder helfen: "Robert hat schweren Autismus. Er spricht kaum, kann aber ein paar Namen und gewisse Worte sagen, aber er ist wie ein Baby." Außerdem könne er aggressiv werden und sich selbst oder andere verletzen.

"Ich bin jetzt für den Rest meines Lebens sorgenfrei."

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Für die Familie sei die Situation schwierig, auch in beruflicher Hinsicht, da Robert intensive Pflege brauche. Nun will der 24-Jährige mit seinem neu gewonnenen Geld eine professionelle Pflegekraft für seinen 23-jährigen Bruder finanzieren. "Ich will für ihn die am besten ausgebildeten Pfleger und ich möchte, dass meine Eltern einen normalen Alltag haben, währenddessen sie auch Pause machen können", sagt Weymes gegenüber dem "Mirror".

Doch Weymes, der in Irland Film und Video studiert hat, gönnt sich auch selbst etwas. So will er sich aufs Drehbuchschreiben konzentrieren und seine Schwester, den Schwager und seinen Neffen ins Disneyland einladen. "Ich bin jetzt für den Rest meines Lebens sorgenfrei", sagt Weymes. Nun könne er damit beginnen, seine Bucketlist abzuarbeiten. (vro)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. vro TimeCreated with Sketch.| Akt:
EnglandNewsWeltLottogewinnbestevideos

CommentCreated with Sketch.Kommentieren