Defekt in Lüftungsanlage Schuld an Feuer in Stall

650 Schweine konnten am Freitag in letzter Sekunde vor dem Tod durch Ersticken bewahrt werden, jetzt steht der Grund für den Brand in Marbach fest.

Es war ein Kampf gegen die Zeit: Am Freitag ging ein zweistöckiger Stall auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Marbach im Felde (Gemeinde Rastenfeld im Bezirk Krems) in Flammen auf. Darin gefangen: 650 Schweine.

Weil das Gebäude einsturzgefährdet war und auch schon Teile der Dachdeckung auf die Straße gestürzt waren, konnte die Feuerwehr vorerst keinen Innenangriff starten, weshalb auch das Schicksal der Tiere unklar war.

Defekt in Lüftungsanlage

Mit mehreren Druckbelüftern schaffte man es schließlich, so viel Frischluft in den Stall zu drücken, dass kein einziges Tier das Leben lassen musste – mehr dazu hier.

Nach Ablöschen des Feuers machten sich die Bezirksbrandermittler an die Arbeit. Laut den Ermittlungen dürfte der Brand durch einen Defekt in der Lüftungsanlage entstanden sein.

Der Schaden dürfte fünfstellig sein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
RastenfeldGood NewsNiederösterreichBrandTierQuarTier Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen