Defekte Bremse legte Frühverkehr in U3 lahm

Unerfreulich hat der Freitag für alle Berufstätigen, die auf die U-Bahnlinie U3 angewiesen sind, begonnen. Da eine Bremse defekt sich nicht lösen lies, mussten die Fahrgäste die Station verlassen.
 

Zwischen 6.30 Uhr und 6.45 Uhr war es in der Station "Stubentor" zu einer Rauchentwicklung gekommen. Anfangs war es noch unklar, ob es sich dabei um einen Brand handelt. Die Feuerwehr wurde gerufen, die jedoch rasch Entwarnung geben konnte.

Derzeit kommt es auf der Linie U3 zu unterschiedlichen Intervallen.
— Wiener Linien (@wienerlinien)
"Der Einsatz war recht kurz, die Wiener Linien übernahmen, nachdem klar wurde, dass es sich um keinen Brand handelt", hieß es auf Anfrage von "heute.at".

Normalbetrieb wieder aufgenommen

Wenig später stellte sich heraus, dass es sich um eine defekte Bremse handelt. "Die Fahrgäste mussten die Station verlassen, die U3 konnte eine halbe Stunde nur zwischen Ottakring und Volkstheater und Landstraße und Simmering verkehren", so die "Wiener Linien". 

Seit 8.15 Uhr können die Züge wieder normal verkehren. 
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen