Demi Lovato schottet sich für Entzug komplett ab

Nach ihrer Überdosis vor einigen Wochen scheint es die Sängerin mit ihrem geplanten Entzug nun wirklich ernst zu nehmen.

Die 25-Jährige wurde am 24. Juli mit einer vermeintlichen Überdosis in eine Klinik in Los Angeles eingeliefert. Seit Jahren wird die junge Sängerin von Suchtproblemen geplagt.

Diesen hat sie nun endgültig den Kampf angesagt. Dazu gehören auch drastische Mittel. Sie hat sich in Chicago in die geschulten Hände eines Spezialtherapeuten begeben, der sich um den Entzug sowie ihre körperliche und geistige Gesundheit kümmern soll.

Über mehrere Monate hinweg soll sie so endgültig von den Drogen und dem Alkohol loskommen. Teil der Entzugsmaßnahmen ist auch das Ausblenden jeglicher Ablenkungen. So hat Demi für die Zeit unter der Aufsicht ihres Therapeuten alle sozialen Kontakte abgebrochen. Auch jene zu engen Freunden wie den Schauspieler Wilmer Valderama, der ihr nach der Überdosis zu Seite gestanden ist.

Außerdem will die 25-Jährige ihren Social-Media-Plattformen in den kommenden Wochen und Monaten fernbleiben, um so

ihre ganze Energie in den Entzug zu stecken.

(baf)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Usain BoltDancing StarsDrogenDemi Lovato

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen