Gaga, Grande & Co machen sich Sorgen um Lovato

Popstar Demi Lovato wurde vergangene Nacht in ein Spital eingeliefert. Fans und Kollegen sprechen in den sozialen Netzwerken ihr Mitgefühl aus.

"Sorry, Not Sorry"-Interpretin Demi Lovato soll in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in ihrem Haus in den Hollywood Hills bewusstlos aufgefunden worden sein. Zunächst wurde eine Überdosis Heroin vermutet, bestätigt wurde dies aber nicht.

Ihr Zustand sei vorerst stabil, heißt es. "Demi ist bei Bewusstsein und umgeben von ihrer Familie, die sich bei allen für die Liebe, die Gebete und Unterstützung bedankt", heißt es in einem offiziellen Statement der Familie von Demi Lovato.

Sie weisen außerdem daraufhin, dass einige Informationen, die in den Berichten verbreitet wurden, falsch seien. Sie bitten nun in Ruhe gelassen zu werden.

Lady Gaga, Grande und Co melden sich zu Wort

Zahlreiche Fans und Kollegen sprachen auf Twitter ihr Mitgefühl aus: "Wir sollten dich alle umarmen. Ich bin so froh, dass du lebst", schreibt etwa Popstar Lady Gaga.



"Ich liebe dich", so Ariana Grande.



"Ich liebe dich so sehr Demi Lovato. Es bricht mir das Herz, dass sie so etwas durchmachen muss. Sie ist das Licht dieser Welt. Ich wünsche ihr und ihrer Familie alles Liebe", tweetet Ellen DeGeneres.



"Ich bete für Demi Lovato. Ihr könnt euch nicht vorstellen, was sie da gerade durchmachen. Bitte zeigt Mitgefühl und macht keine Witze. Muntert sie auf, das hilft ihr am meisten", heißt es in einem Posting von Rapperin Missy Elliot.



"Du bist so stark. Du warst es schon immer", schreibt Bella Thorne auf Instagram.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Dancing StarsDrogenDemi Lovato

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen