Demo gegen Ausstieg aus UN-Migrationspakt

Am Sonntag kommt es wohl zu einer Konfrontation.
Am Sonntag kommt es wohl zu einer Konfrontation.Bild: picturedesk.com/APA
Am Sonntag findet eine Kundgebung der Identitären vor der UNO-City statt. Zur gleichen Zeit am gleichen Ort, wird gegen diese demonstriert.
Der UN-Migrationspakt spaltet derzeit die Gemüter. Nicht mal der Bundeskanzler und der Bundespräsident sind sich einig. Sebastian Kurz (ÖVP) lehnt diesen deutlich ab und möchte ihn nicht unterzeichnen. Alexander Van der Bellen hingegen befürchtet, dass diese Ablehnung zu einem Ansehensverlust führen könnte.

Diese Uneinigkeiten werden sich auch am Sonntag vor der UNO-City in Kaisermühlen zeigen. Die "Identitäre Bewegung Österreich" hat einen Aufmarsch organisiert. In einer Kundgebung wolle man gegen den Migrationspakt demonstrieren.

Dem gegenüber steht die "Linkswende" die zur selben Zeit und am selben Ort eine Demo angekündigt hat. Sie befürwortet den Pakt und spricht sich deutlich gegen einen Ausstieg aus. Unter dem Slogan "Wir sind mehr", möchte man den "braunen Mob zahlenmäßig und entschlossen in den Schatten stellen", heißt es in der Facebookveranstaltung. (red)



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen