Protestler zünden Pyros am Ministeriumsdach

Im Zuge der Donnerstagsdemo sind wieder tausende Menschen auf die Straßen gegangen. Am Dach des Verkehrsministeriums wurden Pyros gezündet.
Am Dach vom Verkehrsministerium haben Demonstranten am Donnerstagabend Bengalen gezündet.

Die Donnerstagdemo, die am 6. Dezember zum zehnten Mal stattgefunden hat, zog heute vom Bahnhof Wien Mitte über die Hintere Zollamtsstraße und die Radetzkystraße zum Verkehrsministerium. Dort fand eine Zwischenkundgebung statt.

Danach führt die Route weiter zum Schwedenplatz und durch die Rotenturmstraße, den Hohen Markt und die Wipplingerstraße vor das Haus der EU, die Börse und die OPEC-Zentrale. "Ihr werdet euch noch wundern, wer da aller Schwarz-Blau aus dem Verkehr zieht!", lautete die Botschaft des heutigen Protests.

Laut Veranstalter waren am heutigen Nikolaustag knapp 5.000 Menschen auf die Straße gegangen.

Laut Polizei gab es wegen der spektakulären Pyroshow am Dach des Verkehrsministeriums keinen Einsatz. Die Demonstranten sind wohl von selbst wieder vom Dach geklettert. Bis auf den Zwischenfall ist die Demo demnach ruhig verlaufen.

CommentCreated with Sketch.27 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.






Am 29. November spielte Willi Resetarits bei der der Donnerstagsdemo auf. (Quelle: Video3) (red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWienDemonstrationVerkehrsministerium

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema