Depeche Mode bald auf Tour mit neuem Album

Bild: EPA

Mit einer Konzertreihe und einem neuen Studioalbum meldet sich die britische Popband Depeche Mode zurück. Sänger Dave Gahan, Gitarrist Martin Gore und Keyboarder Andrew Fletcher kündigten am Dienstag in Paris für nächstes Jahr eine Welttournee an.

"Wir haben sechs Monate am Album gearbeitet", sagte Gahan während einer Pressekonferenz in Paris. Für Bandpartner Gore ist schon jetzt klar: "Drei oder vier Songs vom Album gehören zum Besten, was wir je gemacht haben."

Noch kein Name und Datum für Album

Für das Album gibt es noch kein Veröffentlichungstermin. Einen Namen hat es ebenso wenig wie eine in Paris präsentierte Auskopplung mit ähnlich treibenden Beats wie beim Hit "Wrong". Mit bisher mehr als 100 Millionen verkauften Alben spielen Depeche Mode in der ersten Liga der Popmusik. Jüngstes Werk war 2009 "Sounds of the Universe", das in vielen Ländern direkt nach Erscheinen auf Platz eins der Verkaufscharts landete.

Tournee startet am 7. Mai 2013 in Tel Aviv

In Sachen Tour wurden Depeche Mode konkreter. Auftakt ist am 7. Mai in Tel Aviv. "Das ist ein guter Ort um eine Tour zu starten", sagte Fletcher in Paris. Während der jüngsten Tournee habe die Band damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Auch eine Vorabshow an einem kleineren Ort - wie zuletzt in Luxemburg - sei wieder geplant. Über Österreich-Termien wurde am Dienstag noch nichts bekannt, der für Österreicher am schnellsten erreichbare bis jetzt fixierte Ort ist München.

Die neuen Stücke für das Album wurden in Santa Barbara (Kalifornien) und New York eingespielt. "Wir sind gerade am Freitag fertig geworden", berichtete Gore. Die von ihm geschriebenen Stücke empfindet Gore - im Gegensatz zu vielen Fans - nicht als düster. "Meine Songs sind positiv", sagte Gore unter Gelächter vieler Fans im Pariser Gaite Lyrique. Diesmal habe Gahan zum Projekt, das mehr als das Album umfassen soll, mit "fünfeinhalb Songs mehr als jemals zuvor" beigesteuert.

"Die Wahrheit hinter den Songs ist Aufrichtigkeit und Gefühl", beschrieb Gahan den anhaltenden Erfolg der Band. Nach mehr als 30 Jahren gemeinsamer Arbeit an Synthesizern halten sich die Erfinder des Synthie-Pop für ungeschlagen auf diesem Gebiet. Gefragt, ob sie dabei immer noch die Besten seien, betont Gahan sehr genussvoll ein kurzes, klares "Yes".

APA/red.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen