Der 1. Dezember ist der gefährlichste Tag im Jahr

Am 1. Dezember wird es eng.
Am 1. Dezember wird es eng.Bild: iStock
Es ist ein Mythos, dass am Freitag den 13. mehr Unfälle passieren. Tatsächlich ist der 1. Dezember der unfallträchtigste Tag des Jahres, zeigt die Statistik.
Am 1. Dezember müssen Autofahrer im Straßenverkehr besonders vorsichtig sein. Das ergab eine Analyse der Kfz-Schäden, die in den vergangenen zehn Jahren (2007 bis 2016) bei der Wiener Städtischen gemeldet wurden. „Wie aus unserer Statistik hervorgeht, passieren am 1. Dezember durchschnittlich 272 Unfälle", sagt Doris Wendler, Vorstandsdirektorin der Wiener Städtischen Versicherung.

Auffallend ist, dass die Monatsersten im Ranking der Top 10 der unfallträchtigsten Tage des Jahres sehr weit vorne liegen. Nach dem 1. Dezember rangieren der 1. Oktober (durchschnittlich 257 Kfz-Unfälle pro Tag) und der 1. Juli (251) auf den Plätzen zwei und drei. Ebenfalls unter den Top 10 ist der 1. September (233).

Der Dezember ist vor allem durch die Adventzeit geprägt, in der sich viele Unfälle ereignen. Nach Weihnachten fällt das Unfallrisiko markant ab, so geschehen von 25. bis 31. Dezember durchschnittlich „nur" 118 Kfz-Unfälle.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Spitzenreiter Oktober

Im Monatsvergleich zeigt sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen: Im vergangenen Jahrzehnt (2007 bis 2016) liegt der Oktober mit durchschnittlich 197 Kfz-Unfällen auf Platz eins. Dicht gefolgt von den Monaten Juni, September und Dezember.



Freitag und Montag gefährlichste Wochentage

Bei den Wochentagen liefern sich Montag und Freitag ein hartes Duell. Im Zehn-Jahres-Vergleich liegt der Freitag mit durchschnittlich 228 Kfz-Unfällen an der Spitze. Das Wochenende mit Samstag und Sonntag rangiert mit großem Abstand am Ende der Auswertung. Am Sonntag werden durchschnittlich gar nur 89 Kfz-Unfälle verzeichnet.

(GP)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
ÖsterreichNewsWirtschaftVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen