Der "Batman vs. Superman"-Trailer in der Analyse

Die ComicCon-Gäste zeigten sich ob des frisch veröffentlichten, ersten Trailers zu "Batman vs. Superman: Dawn of Justice" begeistert. Nachdem das letzte Wow vorerst verklungen ist und alle offenstehenden Münder wieder zugeklappt wurden, wird es Zeit, den Trailer eingehend unter die Lupe zu nehmen.
Die ComicCon-Gäste zeigten sich ob des frisch veröffentlichten, ersten Trailers zu "Batman vs. Superman: Dawn of Justice" begeistert. Nachdem das letzte Wow vorerst verklungen ist und alle offenstehenden Münder wieder zugeklappt wurden, wird es Zeit, den Trailer eingehend unter die Lupe zu nehmen.
 

, analysiert und einige interessante Details zutage gefördert. Wer lieber nichts über den neuen DC-Blockbuster wissen will, um ihr bzw. sein Filmvergnügen nicht zu gefährden, sollte an dieser Stelle aufhören zu lesen. Achtung, potentielle SPOILER!

 

Twin Cities

Gotham und Metropolis sind laut Regisseur Zack Snyder Schwesternstädte, nur durch eine Bucht voneinander getrennt (etwa wie San Francisco und Oakland). Das heruntergekommene, düstere Gotham ist dabei eine Art Gegenstück zum urbanen, blühenden Metropolis.

Das Erbe von "Man of Steel"

Der finale Kampf in "Man of Steel" ist der Ausgangspunkt der Ereignisse in "Batman vs. Superman": Wir sehen Bruce Wayne () für das Unglück verantwortlich und zieht gegen ihn ins Feld.

Robin tot?

Apropos Joker: Der Schurke dürfte in "Batman vs. Superman" für den Tod von Batmans Sidekick Robin verantwortlich sein - Robins Anzug ist mit einem Graffiti verschandelt: "Haha, der Witz geht auf deine Kosten Batman". Fans erkennen darin die Storyline des Comics "A Death in the Family", in dem sich Jason Todd, der zweite Robin (in den Comics tragen mehrere Helden das Kostüm) opfert, um einen Anschlag des Jokers zu vereiteln.

Wunderwaffe

Wonder Woman (Gal Gadot) hat keinen sonderlich großen Auftritt im neuen "Batman vs. Superman"-Trailer, dafür darf sie einmal ordentlich auf den Putz hauen. Die Heldin schlägt ihre Handgelenke aufeinander und erschafft dadurch eine gigantische Energiewelle, die über einen ganzen Stadtteil hinwegfegt. Verantwortlich dafür sind die "Bracelets of Submission" ("Armbänder der Unterwerfung"), die in den Comics sogar Superman kurz aus der Fassung bringen können.

Wertvolle Leiche

General Zod (Michael Shannon), der Schurke aus "Man of Steel" hat einen Kurzauftritt im neuen Film - als Leiche, deren Gesicht kurz zu sehen ist. Höchstwahrscheinlich befindet sich der tote Körper im Besitz von Lex Luthor (Jesse Eisenberg).

Superman auf Knien

Lex hat im "Batman vs. Superman"-Trailer nicht nur lange Haare (anstatt der Trademark-Glatze, die auch in einem Promo-Pic des Films zu sehen war) haben, sondern befindet sich auch im Besitz eines Kryptonit-Klumpens - bekanntlich die einzige Schwachstelle des unzerstörbaren Superman. Das könnte auch erklären, warum Superman in einer Einstellung des Trailers unterwürfig vor Luthor kniet.  

Super-Troopers

Der Mann aus Stahl ist nicht der einzige, der in "Batman vs. Superman" das rote "S" auf gelbem Grund trägt. Ein Trupp schwarzgekleideter Soldaten präsentiert es auf seinen Uniformen. Sie stehen Spalier, als Superman an ihnen vorbeischreitet und kämpfen in einer anderen Szene gegen Batman. Handelt es sich um Supermans Bluthunde, die in seinem Interesse und auf seinen Befehl handeln? Das werden wir vermutlich erst am 25. März 2016 erfahren, wenn der Film in den österreichischen Kinos startet.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen