Chinesischer Autohersteller BYD startet in Österreich

Die chinesische Automarke BYD startet jetzt auch in Österreich, es stehen drei Modelle zur Auswahl.

Mit BYD kommt die nächste chinesische Automarke nach Österreich, vertrieben wird BYD von der Denzel-Tochter CCi Car Austria GmbH.

Zum Start wird es in Österreich drei Modelle geben, den Einstieg in die Welt von BYD macht der ATTO3.

Der kompakte SUV ist mit einem 204 PS starken Elektromotor und einer 60,48 kWh großen Blaid-Batterie ausgerüstet. Diese verzichtet im Vergleich zu anderen Batterien auf Kobalt und Nickel, zudem kommt weniger Lithium zum Einsatz.

Die Reichweite soll bei bis zu 420 Kilometern liegen, für den Sprint von 0 auf 100 km/h vergehen nur 7,5 Sekunden. Je nach Ausstattung gibt es im Cockpit einen 12,8“- oder 15,6“-Touchscreen.

Der Basispreis liegt bei 45.000,- Euro ohne Abzug von Förderungen. Am oberen Ende der BYD-Modellpalette finden sich die Limousine Han und der SUV Tang.

Beide starten in Österreich bei 71.190,- Euro und verfügen über 517 PS starke Elektromotoren. Die Limousine sprintet in nur 3,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Die 85,4 kWh-Blade-Batterie reicht beim Han für über 500 Kilometer Reichweite, der Tang kommt rund 400 Kilometer mit einer Batterieladung.

Eine luxuriöse Ausstattung und ein drehbarer 15,6“-Touchscreen sind bei beiden Modellen Serie. Mit BYD kommt auf jeden Fall ein weiterer Konkurrent im E-Segment nach Österreich.

Stefan Gruber, www.autoguru.at

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account sg Time| Akt:
Motor

ThemaWeiterlesen