Der Fiat Tipo geht frisch geliftet ins neue Modelljahr

Für das neue Modelljahr spendiert Fiat dem Tipo ein Facelift und bringt erstmals auch eine Version im Offroad-Look auf den Markt.

Fiat hat mit dem Tipo eine günstige Alternative im Kompaktsegment im Programm, für das neue Modelljahr wird der Tipo weiter aufgewertet.

Optisch erkennt man die frisch geliftete Version vor allem an der neu gestalteten Frontpartie, die nun auch mit Voll-LED-Scheinwerfern aufwarten kann.

Auch am Heck sind jetzt LED-Rückleuchten untergebracht, die mit einem neuen Layout glänzen können. Zudem kommt mit dem Tipo Cross auch erstmals ein Tipo im Offroad-Look auf den Markt.

Er verfügt über die für diese Fahrzeuggattung typische Kunststoffbeplankung rundum sowie eine Höherlegung um vier Zentimeter.

Im Innenraum gibt es ebenfalls kleine Änderungen, so kommt neben einem digitalen Tacho auch ein 10,25“ Touchscreen mit UConnect 5 zum Einsatz.

Bei der Sicherheitsausstattung gesellt sich ein adaptiver Tempomat hinzu, der sogar die Geschwindigkeit automatisch an die erlaube Höchstgeschwindigkeit anpasst.

Neu ist auch ein 3-Zylinder-Benzinmotor mit 100 PS, der als einziger Benziner neben den beiden Diesel-Aggregaten mit 95 PS oder 130 PS zur Wahl steht.

Der Start soll Anfang 2021 erfolgen, einen Preis hat Fiat noch nicht verraten.

Stefan Gruber, autoguru.at

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. sg TimeCreated with Sketch.| Akt:
MotorFiat

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen