Der Ford Mustang Mach-E startet im Sommer 2021

Der Ford Mustang Mach-E wird ab Sommer 2021 auch in Europa erhältlich sein.

Ford bringt mit dem Mustang Mach-E einen Elektro-SUV auf den Markt, der optische Ähnlichkeiten mit dem legendären Mustang Sportcoupé zeigt.

Mit dem dynamischen Elektro-SUV möchte Ford den Markt der Elektrofahrzeuge neu aufmischen. Die Eckdaten für den Mustang Mach-E schauen schon mal sehr gut aus.

Die Kunden können aus mehreren Versionen mit Heck- oder Allradantrieb wählen. Basismodell ist der Mustang mit 68 kWh großer Batterie und 269 PS Leistung.

Bis zu 440 Kilometer soll man mit einer Batterieladung schaffen. Noch weiter kommt man mit den Versionen mit 88 kWh großer Batterie, die sollen bis zu 610 Kilometer ermöglichen, bevor der SUV wieder an die Steckdose muss.

Topmodell wird der Mustang Mach-E GT sein, der über eine Leistung von 487 PS verfügt. Für den Sprint von 0 auf 100 km/h vergehen nur 3,7 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 200 km/h elektronisch begrenzt. Alle anderen Versionen sind auf 180 km/h begrenzt.

Im Innenraum zeigt sich der Mustang Mach-E sehr modern, es gibt einen kleinen Digitaltacho und einen großen Touchscreen. Das Kofferraumvolumen liegt zwischen 402 und 1.400 Litern.

Genaue Preise hat Ford leider noch nicht genannt, das Basismodell soll aber unter 50.000,- Euro kosten.

Stefan Gruber, autoguru.at

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. sg TimeCreated with Sketch.| Akt:
MotorFord

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen