Der Geist des Bienenstocks

Bild: Kein Anbieter
Es war einmal … 1940, kurz nach dem Ende des spanischen Bürgerkriegs, zu Beginn der elendigen Diktatur des Generalissimo Franco: In einem Dorf irgendwo auf dem Land sieht die kleine Ana James Whales Frankenstein und ist nachhaltig beeindruckt. Ihre von Boris Karloffs Monster angespornte, kindliche Imagination lässt sie das Auftauchen eines verletzten Fremden in einer abgelegenen Scheune anders interpretieren, als es der um die historischen Umstände wissende Zuschauer tut. Es ist diese Diskrepanz der Wahrnehmungen, ist die Kollision des rätselhaft Wunderbaren mit einer verbrecherischen Politik, die das Faszinosum von Erices meisterlichem Film ausmacht, einem der Großwerke des spanischen Kinos, und von atemberaubender visueller Kraft.



Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen