Der Kia Ceed geht frisch geliftet ins neue Modelljahr

Der Kia Ceed startet frisch geliftet und technisch verfeinert ins neue Modelljahr.

Drei der vier Varianten des Kia Ceed bekommen für das neue Modelljahr ein Update spendiert, einzig der XCeed muss noch auf eine Überarbeitung warten.

Ceed, Ceed SW und ProCeed zeigen sich aber ab dem Herbst in einem neuen Look. Vor allem die geänderte Frontpartie und auf Wunsch erhältlichen Voll-LED-Scheinwerfer verleihen den Kompaktmodellen einen noch dynamischeren Touch.

Aber auch im Innenraum zeigt sich die Ceed-Baureihe aufgefrischt und verfügt je nach Ausstattungslevel auch über einen 12,3“-Digitaltacho und einen 10,25“-Touchscreen.

Die neueste Generation von UVO Connect soll auch noch mehr Konnektivitätsmöglichkeiten in den Ceed bringen.

Abgerundet werden die Änderungen durch neue Assistenzsysteme, wie etwa den „Highway Driving Assist“, der nun auch beim Lenken unterstützt.

Bei den Motoren kann man je nach Karosserievariante zwischen Turbobenziner, Diesel und Plug-in-Hybrid wählen, die Leistung reicht von 100 PS bis 204 PS.

Stefan Gruber, autoguru.at

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sg Time| Akt:
MotorKia

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen