Macht der Klimawandel OÖ zur neuen Wachau?

Oberösterreich könnte bald schon zu einer kleinen Wachau werden. Zumindest was den Grünen Veltliner betrifft.
Oberösterreich könnte bald schon zu einer kleinen Wachau werden. Zumindest was den Grünen Veltliner betrifft.Bild: Sabine Hertel

Aufgrund des immer wärmeren Klimas in OÖ wächst Wein immer besser. Oberösterreich könnte deshalb in kommenden Jahrzehnten ein Paradies für Grünen Veltliner werden.

Das wärmere Klima in Oberösterreich könnte Teile des Bundeslandes bald zu einer echten Weinregion machen.

Während die klassischen Weinbaugebiete in Niederösterreich und dem Burgenland sorgenvoll die Entwicklung des Klimas beobachten (mehr dazu hier), könnte OÖ ein "Ausweichquartier" für manche Sorten werden.

Karl Velechovsky, der Obmann der Weinbauern in Oberösterreich, sagt dazu im ORF OÖ: „Das wissen wir schon länger. Deshalb haben wir das Weinbaugesetz auch überarbeitet. Weil das Klima bei uns wärmer wird und besonders der Anbau von Grünem Veltliner möglich wird bei uns."

Der Grüne Veltliner mag es nämlich feucht und kühl in der Nacht und warm am Tag. Das sind Bedingungen, genau diese Bedingungen kann Oberösterreich bieten.

„Was den Weißwein betrifft, gedeiht fast alles bei uns. Chardonnay, Weißburgunder, Muskateller – es wird auch sehr guter Gemischter Satz bei uns gemacht", so Weinbauernobmann Velechovsky weiter. „Beim Weißwein werden wir in Zukunft immer mehr Weißwein aus Oberösterreich sehen."

Derzeit gibt es in OÖ 50 Winzer, die auf 82 Hektar Wein anbauen. (die OÖ-Weinbauerin im Falstaff findest du hier).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Weißenkirchen in der WachauGood NewsOberösterreichBundesamt für Landwirtschaft

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen