Der Marder war's! Polizei aufgrund Einbruchs alarmiert

Aufgrund eines Marders wurde die Polizei alarmiert.
Aufgrund eines Marders wurde die Polizei alarmiert.Getty Images/iStockphoto
Eine Familie in Bobbau (Sachsen-Anhalt, DE) kam Freitagabend nach Hause, fand ihr Eigenheim komplett verwüstet vor und rief die Polizei.

Das Einfamilienhaus glich einer Müllhalde und alle Lichter waren plötzlich aufgedreht. Tja, man denkt natürlich sofort an einen Einbruch und alarmiert die Polizei. So erging es auch einer Familie am Freitagabend, als sie nach Hause kam. Als die Beamten jedoch alles genau unter die Lupe nahmen, fanden sie Kotspuren und Pfotenabdrücke eines Marders.

Laut dem Polizeisprecher war der kleine Kerl wohl über den Dachboden und einem kleinen Loch in der Decke in die Wohnräume gelangt. Zunächst dürfte er sich an diversen Lebensmitteln satt gefressen haben, als er dann wohl bemerkte, dass er über den Dachboden nicht mehr herauskommen konnte. Bis er einen Ausweg fand, sprang er wohl verzweifelt gegen Türen, Fenster und auch den einen oder anderen Lichtschalter und sorgte so für das große Chaos in dem Einfamilienhaus.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
DeutschlandStadt- und WildtiereSachsen-AnhaltPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen