Der Mond rostet und die Erde ist schuld

Unser Erd-Trabant rostet und unser Planet ist vermutlich schuld daran.
Unser Erd-Trabant rostet und unser Planet ist vermutlich schuld daran.Glomex
Dass Rost auf dem Mond vorkommt, ist eigentlich nicht möglich. Das metallene Mysterium stellt NASA-Forscher vor Rätsel.

Ein rostiger Mond lässt Forscher rätseln. Der von der NASA entwickelte Moon Mineralogy Mapper hat auf dem Erd-Trabanten ein eindeutiges Vorkommen des Minerals Hämatit gemessen.

Sauerstoff wird vermutlich von der Erde importiert

Dieses Korrosionsprodukt entsteht normalerweise, wenn ein Metall wie Eisen oxidiert. Für diesen Vorgang sind jedoch Sauerstoff oder Wasser nötig, was der Mond beides nicht beziehungsweise nicht in ausreichender Menge besitzt. Daher ist diese Erkenntnis, dass an seinen Polen Rost entdeckt wurde, tatsächlich ungewöhnlich.

Vor allem auf der Seite, die der Erde zugewandt ist, rostet der Mond stark. Die Forscher vermuten daher, dass der Sauerstoff von der Erde auf den Mond wandert, der von der Erdatmosphäre mit den Sonnenwinden transportiert wird.

In einem Statement schreibt die Planetenwissenschaftlerin Shuai Li: "Unsere Hypothese ist, dass Mond-Hämatit durch Oxidation von Mondeisen mit dem Sauerstoff aus der oberen Erdatmosphäre gebildet wird, der vom Sonnenwind kontinuierlich auf die Mondoberfläche geblasen wurde, wenn sich der Mond in den letzten mehreren Milliarden Jahren in der Magnetosphäre der Erde befindet."

Sie erhoffen sich, in weiterer Folge Rückschlüsse auf die Entwicklung der Erdatmosphäre ziehen zu können.

Die Untersuchung von Wissenschaftlern der Universität Hawaii wurde im Fachmagazin Science Advances veröffentlicht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. ga TimeCreated with Sketch.| Akt:
ErdeWeltraumAstronomieNasa

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen