Der neue Ferrari 296 GTB kommt als Plug-in-Hybrid

Ferrari bringt jetzt mit dem 296 GTB seinen ersten Mittelmotorsportwagen mit V6-Motor und Plug-in-Hybrid-Antrieb auf den Markt.

Auch bei Ferrari scheint die Zeit der 8- und 12-Zylinder-Motoren schön langsam zu Ende zu gehen. Im neuen 296 GTB kommt erstmals ein neuer 120-Grad-V6-Motor in Kombination mit einem Elektromotor zum Einsatz.

Der 3,0 Liter-V6 verfügt über 663 PS, hinzu kommen noch 167 PS vom Elektromotor. Die Systemleistung liegt bei 830 PS und sorgt für atemberaubende Fahrleistungen.

Nach nur 2,9 Sekunden erreicht man aus dem Stand heraus Tempo 100 km/h, die 200 km/h-Marke knackt man schon nach 7,3 Sekunden.

Seine Höchstgeschwindigkeit erreicht der Hybrid-Sportler bei 330 km/h. Geschaltet wird über ein 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebe.

Bis zu 25 Kilometer soll man rein elektrisch absolvieren können, im E-Modus liegt die Höchstgeschwindigkeit bei 135 km/h.

Optisch zeigt sich der Ferrari 296 GTB von einer sehr dynamischen Seite. Die Front erinnert etwas an den Ferrari Roma, während das Heck seinen ganz eigenen Stil hat.

Einen Preis hat Ferrari noch nicht verraten, es wird aber auch schon zum Start eine Assetto Fiorana-Version geben, die für den Einsatz auf der Rennstrecke optimiert ist.

Stefan Gruber, autoguru.at

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sg Time| Akt:
MotorFerrari

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen