Der neue "Tatort" ist "Eine Frage des Gewissens"

Bild: ORF/ARD/Johannes Krieg
Die Zusammenarbeit der Kommissare Lannert (Richy Müller) und Bootz (Felix Klare) wird auf eine harte Probe gestellt - wenn am Sonntag, 23. November, ab 20.15 Uhr der "Tatort"-Fall "Eine Frage des Gewissens" als Premiere auf dem Programm von ORF 2 steht.
Die Zusammenarbeit der Kommissare Lannert (Richy Müller) und Bootz (Felix Klare) wird auf eine harte Probe gestellt - wenn am Sonntag, 23. November, ab 20.15 Uhr der "Eine Frage des Gewissens" als Premiere auf dem Programm von ORF 2 steht.

Bei einem Einsatz erschießt Thorsten Lannert (Richy Müller) einen Geiselnehmer. Dessen Mutter engagiert die Anwälte Christian (Michael Rotschopf) und Sabine Pflüger (Caroline Ebner), die Lannert wegen fahrlässiger Tötung angeklagt sehen wollen. Sebastian Bootz (Felix Klare) entlastet seinen Kollegen in der Befragung - verheimlicht aber, dass er sich über die entscheidenden Sekunden eigentlich gar nicht sicher ist. Dann bricht während ihrer Aussage eine Zeugin zusammen - und bevor es zu einer neuen Befragung kommt, wird die junge Frau ermordet.

Die Kommissare wollen ermitteln, doch Sebastian Bootz wird wegen des Versuchs der Einflussnahme vom Fall abgezogen.



Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen