Der neue Trailer zu "Das Tagebuch der Anne Frank"

Es ist eines der bewegendsten literarischen Werke des 20. Jahrhunderts und zugleich eines der meistübersetzten Bücher der Welt, nun kommt "Das Tagebuch der Anne Frank" ins Kino. Wir haben den ersten Trailer zum Film für Sie.

Es ist eines der bewegendsten literarischen Werke des 20. Jahrhunderts und zugleich eines der meistübersetzten Bücher der Welt, nun kommt "Das Tagebuch der Anne Frank" ins Kino. Wir haben den ersten Trailer zum Film für Sie. 

"Das Tagebuch der Anne Frank" erzählt anhand des Tagebuchs die Geschichte von Anne Frank, die sich im Alter von 13 Jahren mit ihrer Familie vor der Verfolgung der Nationalsozialisten in einem Amsterdamer Hinterhaus verstecken musste. Über einen Zeitraum von mehr als zwei Jahren - bis sie verraten wurde - beschreibt sie mit eindrucksvoller Beobachtungsgabe, Klugheit und Humor ihr Leben und den Alltag im Hinterhaus.

Die Gedanken, die Anne Frank ihrem Tagebuch anvertraut, geben einen tiefen Einblick in die Welt eines jungen Mädchens an der Schwelle zum Erwachsenwerden. Voller Mut und Zuversicht beeindruckt sie mit ihrem Optimismus angesichts ihrer ausweglosen Situation. Ihr Tagebuch wurde so zu einem der persönlichsten, bewegendsten und eindrucksvollsten Dokumente dieser Zeit. Bis heute wurde es in 70 Sprachen übersetzt und weltweit mehr als 20 Millionen Mal verkauft.

Cast und Produktion

Für "Das Tagebuch der Anne Frank" öffnete der Anne Frank Fonds Basel, Universalerbe und weltweiter Herausgeber der Tagebücher, alle Archive. Er gewährte den Filmemachern Zugang zum gesamten Material der Familie Frank und damit einen ganzheitlichen Blick auf die Geschichte der Familie.

Die Titelrolle in "Das Tagebuch der Anne Frank" übernimmt Lea van Acken. Sie feierte ihr Kinodebüt im Film "Kreuzweg", der auf der Berlinale 2014 mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet wurde. An ihrer Seite spielen Martina Gedeck als Annes Mutter Edith Holländer-Frank, Ulrich Noethen als Anne Franks Vater Otto und Stella Kunkat als Annes Schwester Margot. Als weitere Bewohner des Hinterhauses werden André Jung als Hans van Daan, Margarita Broich als Petronella van Daan, Leonard Carow als Peter van Daan und Arthur Klemt als Albert Dussel zu sehen sein. Regie führt Hans Steinbichler, der mit Filmen wie "Hierankl", "Winterreise" oder "Das Blaue vom Himmel" immer wieder sein sensibles Gespür für den persönlichen, authentischen Blick auf seine Protagonisten zeigen konnte.

"Das Ziel der filmischen Umsetzung ist es, den Stoff aus dem vermeintlich übermächtigen historischen Kontext herauszulösen und nicht in Ehrfurcht vor den Quellen zu erstarren. Stattdessen wollen wir Annes Geschichte sehr subjektiv als die authentische Erfahrung eines frechen, ungemein klugen Mädchens in der Pubertät erzählen, das unter aberwitzigen Bedingungen aufwachsen muss", so Hans Steinbichler zu "Das Tagebuch der Anne Frank" .

"Das Tagebuch der Anne Frank" startet am 3. März 2016 in den österreichischen Kinos.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen