Der Nordpol ist bald bis zu 50 Grad zu warm

Ein historisches Sturmsystem könnte den nördlichsten Teil der Erde extrem warm werden lassen. Normalerweise hat es in der Arktis minus 40 Grad, unglaubliche Wetterkapriolen könnten es wärmer werden lassen, als zum Beispiel derzeit in Südkalifornien.

Am Nordpol hat es normalerweise minus 30 bis minus 40 Grad. Östlich von Grönland braut sich jedoch ein Sturmsystem zusammen, das die Temperatur auf 10 Grad plus hochtreiben könnte. Schon jetzt ist es 43 Grad zu warm, es hat nämlich zwei bis vier Plusgrade.

Solche Winterstürme sind zwar normal, aber nicht in diesem Ausmaß. Zwei riesige Tiefdruckgebiete transportieren zusätzlich Unmengen warme Luft aus den Tropen bis zum Nordpol hinauf. Warum der Sturm so stark geworden ist, gibt den Forschern Rätsel auf.

Monstersturm über Island

Über Island erwarten die Forscher am Mittwoch einen Monstersturm. Schon jetzt forderten diesen Winter schon Todesopfer. Auch Kanada und Sibirien werden bis zu 20 Grad wärmer sein als sonst.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen