Der Penis am Ötscher ist jetzt "Penki", das Bärli

Im November 2017 entdeckte Bergsteigerin Marika Roth den mittlerweile berühmten Ötscherpenis. Knapp ein Jahr später wurde er – erneut von unbekannten "Tätern – umdekoriert.

Von pervers zu putzig! Der berühmt-berüchtigte Ötscherpenis machte jetzt – erneut durch die Hand unbekannter Künstler - eine Verwandlung durch: Der Phallus wurde nämlich zu "Penki Ötscherbär" umdekoriert.

Gipfelstürmer Norbert Oberndorfer entdeckte jetzt das abgeänderte Kunstobjekt. "Wir wissen nicht, wer den Bären aufgestellt hat, aber so haben wir ein nettes Maskottchen für den Ötscher", lacht Karin Munk von den Ötscherliften auf "Heute"-Anfrage.

Wie berichtet, war der Ötscherpenis im November 2017 von Bergsteigerin Marika Roth erstmals abgelichtet worden, danach begann die Suche nach dem unbekannten Künstler – sogar eine Gratis-Saisonkarte wurde versprochen. Nach einem gründlichen Sicherheitscheck entschlossen sich die Betreiber der Ötscher-Lifte, die Skulptur stehen zu lassen.

Über den Winter verlor das Kunstobjekt kurzfristig sein "Köpfchen", die Reparatur folgte wenige Tage später.

(nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
GamingGood NewsNiederösterreichMila KunisBergbahnen Toggenburg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen