Der Prinz von Bel-Air kommt wieder - nur ohne Lacher!

Will Smith als Prinz von Bel-Air
Will Smith als Prinz von Bel-Airimago-people
Für Will Smith bedeutete die Sitcom den Durchbruch in Hollywood. Nun produziert er selbst das Remake.

Mit dem "Prinz von Bel-Air" verbinden viele seichte Witze, knallbunte Szenen und ganz klar: Will Smith. Die Geschichte von einem armen Burschen aus Philadelphia, der von seinem Onkel und seiner Tante in die Nobel-Gegend von Bel-Air geholt wird, gehörte zu den wohl beliebtesten in den 90er Jahren. 

Und jetzt? Knapp 30 Jahre später? "Das ist kein Spiel, Will", hört man in einem Trailer auf Youtube mit dem Titel "Bel-Air". Darunter gelegt ist keine flippige Funk-Musik, sondern ein schauriger Synthesizer. Im Bild sieht man einen jungen Man auf einem dunklen Thron. Er trägt eine Krone, die ganz langsam verblast und schließlich verschwindet. Gänsehaut garantiert.

Nachwuchsregisseur arbeitet mit

Bei dem Trailer handelt es sich um eine Fan-Produktion aus dem vergangenen Jahr. Ausgerechnet der damalige Protagonist der Sendung, Will Smith, bekommt den Clip zu sehen. Anstatt mit einer Klage zu drohen oder das Video zu sperren, geht Smith einen anderen Weg. Er kontaktiert die Macher und sagt: So machen wir es!

Gemeinsam mit Netflix und HBO wird die Idee nun umgesetzt. Will Smith übernimmt die Produktion. Nachwuchsregisseur Morgan Cooper, der für den düsteren Trailer verantwortlich ist, soll am Drehbuch mitschreiben und auch die Regie führen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
Will Smith

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen