Der schnellste Straßen-Mini aller Zeiten

Zwei Sitze, vier Zylinder und 306 PS: Der neue Mini John Cooper Works GP erobert die 2019 Los Angeles Auto Show.
Dieser Mini ist gar nicht so Mini, wie er vielleicht ausschaut. Denn der neue Mini John Cooper Works GP ist das schnellste jemals für den Straßenverkehr zugelassene Modell der britischen Marke.

Von 0 auf 100 in 5,2 Sekunden



Der Zweiliter-Vierzylinder-Motor ist 75 PS (55 kW) stärker als in den JCW-Modellen zuvor und kommt neu auf 306 PS (225 kW) sowie 450 Nm. Mithilfe u.a. eines neuen Turboladers und einer tiefer liegenden Karosserie sprintet er in 5,2 Sekunden auf Tempo 100 und schafft 265 km/h Spitze.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Der neue Mini John Cooper Works GP wird in einer auf 3.000 Einheiten limitierten Auflage in Oxford produziert. Die jeweilige Seriennummer wird in einem speziellen Verfahren auf den Radlaufblenden aus Karbon vorne links eingraviert.

Die Auslieferung an Rennsport-Enthusiasten rund um den Globus beginnt im März 2020. Dann soll auch eine rein elektrisch betriebene Version des Mini, der Cooper SE, starten ("Heute.at" hat berichtet).





ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. jd TimeCreated with Sketch.| Akt:
GroßbritannienNewsLifeMotorAutoBMC RacingMiniAutoneuheitenJochen Dobnik

CommentCreated with Sketch.Kommentieren