Der Wankelmotor feiert im Mazda MX-30 sein Comeback

Der Mazda MX-30 kommt 2023 auch in einer Plug-in-Hybrid-Version auf den Markt, als Generator kommt ein Wankelmotor zum Einsatz.

Bislang hat es den Mazda MX-30 nur in einer rein elektrischen Version gegeben, ab Mitte 2023 soll man ihn aber auch mit Plug-in-Hybrid-Antrieb bekommen.

Im MX-30 e-Skyactiv R-EV soll eine 17,8 kWh große Batterie für rund 85 Kilometer E-Reichweite sorgen.

Danach fungiert ein Wankelmotor als Stromgenerator, der die Energie für den Antrieb liefert. Die Räder werden dabei immer rein elektrisch angetrieben.

Damit feiert auch der Wankelmotor wieder ein Comeback, zuletzt war er im Mazda RX-8 zu finden, der bis 2012 gebaut wurde.

Die Gesamtreichweite soll so bei bis zu 600 Kilometern liegen. Über die Leistung des neuen Antriebs hat Mazda leider noch nichts verraten.

Zum Start wird es auf jeden Fall das Sondermodell Edition R geben, welches über eine spezielle Lackierung und auffällige Designelemente verfügt. Zu uns soll der Plug-in-Hybrid noch im ersten Halbjahr 2023 kommen.

Stefan Gruber, www.autoguru.at

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account sg Time| Akt:
MotorMazda

ThemaWeiterlesen