Deshalb kommt Taylor Swift nicht nach Wien

Taylor Swift tourt nur auf einem Minimal-Level. Erst war der Fanärger groß, aber Taylor verrät, welche Tragödie dafür verantwortlich ist.
Seit August ist Taylor Swifts neues Album "Lover" auf dem Markt.

Taylor kündigte auch sofort eine Festival-Tour unter dem Titel "Lover Fest" an. Doch als Taylor die Tourdaten verriet, waren die Fans ordentlich verärgert. Nur ganz wenige Stopps stehen auf dem Plan.

Die Swifties waren verzweifelt, als nur acht Konzerte für Europa bestätigt wurden, keines davon in Österreich, Ungarn, Tschechien, Italien oder auch nur in Süddeutschland. Aber auch in den USA macht sich Taylor rar.

CommentCreated with Sketch.4 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Schön langsam kommt heraus, warum Taylor nicht bereit ist, lang von zuhause weg zu sein. Und selbst der frenetischste Hardcore-Fan beruhigte sich schnell. Denn mit Taylor will zur Zeit keiner tauschen.

Der Grund ist ihre Sorge um ihre Mama Andrea. Taylors Mutter bekam 2015 eine Krebsdiagnose. Fans nahmen an, dass sie die Krankheit besiegte, aber Taylor verriet, dass der Krebs zurück ist.

"Ich kann nicht auf eine lange Tour gehen, bei der ich keine Möglichkeit habe zwischendurch meine Familie zu besuchen.", verreit Taylor den Grund für die wenigen Konzerttermine.

Ihrer Mutter dürfte es nicht besonders gut gehen. Kein Wunder, dass die Sängerin nah am Wohnort der Familie sein will.

Auch Taylors Vater hatte schon einmal Krebs. Er dürfte zur Zeit aber gesund sein.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. lam TimeCreated with Sketch.| Akt:
SzeneMusikTaylor Swift

CommentCreated with Sketch.Kommentieren