Das bedeutet es, wenn du einen solchen Specht siehst

Diese aufgesprühten Spechte verwirren derzeit die Besucher am Linzer Pöstlingberg..
Diese aufgesprühten Spechte verwirren derzeit die Besucher am Linzer Pöstlingberg..Mike Wolf
Am Linzer Pöstlingberg sind Spechte nicht selten, jene, die derzeit auf so manchem Baum zu sehen sind, verwirren allerdings die Spaziergeher.

Ist es Kunst, oder war hier etwa gar ein Spaßvogel am Werk? Seit einigen Tagen sind auf zahlreichen meist teilweise abgeholzten Bäumen Piktogramme (also Bilder) von Spechten abgebildet. In grellem Rot sind die "Tiere" auf die Baumstumpfen gemalt.

Aber was haben diese Bilder zu bedeuten? Wir haben bei Simon Pointner, er hegt und pflegt die Flora und Fauna am Linzer Hausberg, nachgefragt, was es damit auf sich hat.

"Die Bäume sind so genannte Habitattorsos. Da werden die Stämme als Lebensraum für Pilze, Insekten und in weiterer Folge für Spechte und Höhlenbrüter belassen. In der Umgangssprache werden sie 'Spechtbäume' genannt", erklärt er gegenüber "Heute".

Und damit die Bäume nicht "versehentlich" einmal ganz abgeholzt werden, wurden sie markiert.

Wer also geduldig und vor allem ruhig ist, der kann auf den Bäumen mit den Spechten vielleicht den einen oder anderen echten Specht beobachten…

Vielleicht entdecken die Spaziergeher schon bald einen echten Buntspecht am Pöstlingberg.
Vielleicht entdecken die Spaziergeher schon bald einen echten Buntspecht am Pöstlingberg.Mike Wolf
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account gs Time| Akt:
LinzWaldNatur

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen