Deshalb sollst du nach dem Sex keine Unterwäsche tragen

Die Unterwäsche kann nach einem Liebesabenteuer zum Bakterienherd werden.
Die Unterwäsche kann nach einem Liebesabenteuer zum Bakterienherd werden.istock
Frauen sollten lieber nackt als mit ihrer Unterwäsche schlafen, wenn sie gerade Sex hatten. 

Du hast dich gerade mit deinem Partner vergnügt und bist nun bereit, friedlich befriedigt neben ihm einzuschlummern? Dann solltest du als Frau jedoch auf eine Sache achten: Die Unterwäsche sollte nicht wieder angezogen werden.

Dessous sind ein Bakterienherd

Dass Frauen nach dem Sex nicht in ihre Höschen schlüpfen sollten, hat einen medizinisch-gesundheitlichen Hintergrund: Im feuchten Milieu der Wäsche können sich Bakterien ansammeln und verbreiten. Dann kann es im schlimmsten Fall zu einer Pilzinfektion kommen. Deswegen ist (halb)nackt zu bleiben in dem Fall die bessere Wahl – auch wenn man sonst kein „Nacktschläfer“ ist. Tipp: Man kann sonst auch weite Kleidung (ein langes Hemd oder eine nicht eng anliegende Pyjama-Hose) verwenden, wenn man zum Frieren neigt. Die Vagina möchte jetzt „atmen“.

Außerdem sollte sich frau vor dem Einschlafen noch den Intimbereich reinigen, auch wenn das Bett sehr verlockend erscheint. Am sanftesten funktioniert das mit warmem Wasser und einem Handtuch. (Achtung: keine aggressive Seife verwenden!)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. ga TimeCreated with Sketch.| Akt:
SexSexualitätGesundheitFrauen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen