Deswegen kollabiert am Wochenende der Verkehr

Stau wohin man schaut wird es am Wochenende geben.
Stau wohin man schaut wird es am Wochenende geben.Bild: iStock
Das Ferienende im Osten Österreichs wird am Wochenende den Verkehr zusammenbrechen lassen. Baustellen, Sperren und Events kommen hinzu.

Das Ferienende in Wien, Niederösterreich, dem Burgenland und der Slowakei wird sich vor allem auf die Hauptverbindungen in Ost- und Südösterreich auswirken, warnt der ÖAMTC. Stauschwerpunkte werden die Grenzen sowie die Süd-Nord-Verbindungen sein. Das prognostizierte Schlechtwetter könnte die Staus noch verstärken.

Zudem führt eine Baustelle in Ungarn auf der M1 kurz vor der Grenze zu Österreich bei Mosonmagyaróvár noch bis Jahresende zu teilweise massiven Behinderungen. Aufgrund der Gartenbaumesse in Tulln wird die Stockerauer Schnellstraße (S5) überlastet sein und in Tirol kommt es am Sonntag rund um Walchsee aufgrund einer Triathlonveranstaltung zu Straßensperren, informiert der Club.

Hier geht nichts mehr

Verkehrs-Kollapse werden demnach auf der A4 bei Nickelsdorf, der A9 bei Spielfeld, der A11 beim Karawankentunnel und der A1 auf Höhe Walserberg erwartet. A9 und A10 werden sogar im gesamten Verlauf erschwert befahrbar sein. In Tirol wird vor allem die Fernpassstrecke (B179) zwischen Nassereith und Füssen überlastet sein.

Vom 31. August bis 4. September 2017 findet in Tulln auf dem Messegelände täglich von 9 bis 18 Uhr wieder die "Internationale Gartenmesse Tulln" statt. Speziell in den früheren Vormittagsstunden kann es auf der Stockerauer Schnellstraße (S5) vor der Ausfahrt Tulln und in weiterer Folge auf der Tullner Straße (B19) Richtung Tulln zu Verzögerungen kommen. Am Sonntag findet in Tirol in und um Walchsee wieder die Challenge Walchsee-Kaiserwinkl statt. Aus Sicherheitsgründen werden die Walchsee Straße (B172) und die Kössener Straße (B176) zeitweise gesperrt.

Wochenende meiden

Weitere Staupunkte nennt der ARBÖ: Auf der A11 bei der Einreise nach Österreich, auf der A2 Richtung Wien beim Knoten Villach und den Tunnelportalen auf der Nordumfahrung Klagenfurt, auf der A8 kurz nach der Grenze Suben bei der Ausreise nach Deutschland, auf der A13 vor der Mautstelle Schönberg und auf der A12 im Großraum Innsbruck sowie in Richtung Deutschland vor der Grenze Kufstein/Kiefersfelden sind gute Nerven gefragt.

Die Verkehrsexperten raten für alle, die am kommenden Wochenende auf den Hauptverkehrsstrecken unterwegs sind, den Samstag und Sonntag als Reisetag zu meiden. Auch der Montag ist rund um die Großstädte ein sehr stauanfälliger Tag. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichVerkehrStau

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen