Deutschland deklassiert unsere Handballer in EM-Quali

Deutschland war Österreich eine Nummer zu groß.
Deutschland war Österreich eine Nummer zu groß.picturedesk
Österreich fährt mit der zweiten Niederlage gegen Deutschland binnen weniger Tage zur WM. In der EM-Qualifikation setzte es ein Debakel.

In Graz hatte Österreichs Handball-Nationalteam diese Woche noch phasenweise mithalten können, am Ende mit 27:36 gegen Deutschland verloren. Am Sonntag folgte in Köln die zweite Begegnung in der EM-Qualifikation. Dieses Mal setzte es mit 20:34 eine herbe Niederlage.

Die Deutschen waren der ÖHB-Auswahl von Teamchef Ales Pajovic in allen Belangen überlegen. Der Favorit löste damit bereits das Ticket für die EM-Endrunde im kommenden Jahr. Gespielt wird in Ungarn und der Slowakei.

Österreich muss nach einem Sieg aus den ersten drei Spielen gegen Estland und Bosnien-Herzegowina liefern. Der zweite Tabellenrang würde für die Qualifikation reichen. Estland hält ebenfalls bei zwei Punkten. Bosnien-Herzegowina hat bei nur zwei Spielen noch keinen Zähler auf dem Konto.

Für das ÖHB-Team gilt es nun aber den Fokus auf die Weltmeisterschaft in Ägypten zu richten. Am 14. Jänner erfolgt der Vorrunden-Auftakt gegen die USA. Dann warten Frankreich und Norwegen als Gegner.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. sek TimeCreated with Sketch.| Akt:
Handball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen