Deutsche nach Rafting-Unfall in Tirol wiederbelebt

Bild: Zoom Tirol
Schwerer Unfall am hochwasserführenden Inn: Bei Haiming ist ein Boot gekentert - eine deutsche Rafterin konnte sich nicht an der Oberfläche halten.
Schwerer Unfall am hochwasserführenden Inn: Bei Haiming ist am Samstag Vormittag ein Boot gekentert - eine deutsche Rafterin konnte sich nicht an der Oberfläche halten.
Andere Rafter zogen die bewusstlose Frau ans Ufer. Dort konnte die Dame, eine deutsche Touristin, wiederbelebt werden. Per Rettungshubschrauber wurde sie in die Innsbrucker Klinik gebracht. Es gab bis Mittag keine weiteren Informationen über ihren Gesundheitszustand.

Die Polizei ermittelt nun, ob es fahrlässig war, am hochwasserführenden Inn zu raften und weshalb die Frau bewusstlos wurde. Das gekenterte Raftingboot mit Urlaubern war in einer Gruppe mit drei weiteren Booten unterwegs gewesen.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen