Deutscher arbeitet an "Charlie Hebdo"-Film

Bild: Alessandro Di Marco (ANSA)

Anfang Jänner starben 12 Leute beim Anschlag auf das Pariser Satire-Magazin "Charlie Hebdo", Mitte Februar schreiben schon drei Autoren am Drehbuch. Auch die ersten Stars werden schon gefragt, ob sie beim Filmprojekt dabei sein wollen. Die Wunschkandidaten des deutschen Produzenten Michael Simon de Normier (Mitproduzent bei "Der Vorleser"): Halle Berry (48) und Ben Kingsley (71).

", Mitte Februar schreiben schon drei Autoren am Drehbuch. Auch die ersten Stars werden schon gefragt, ob sie beim Filmprojekt dabei sein wollen. Die Wunschkandidaten des deutschen Produzenten Michael Simon de Normier (Mitproduzent bei "Der Vorleser"): Halle Berry (48) und Ben Kingsley (71).

Die Stars sollen die Anfrage inklusive der Szenen, in denen sie vorkommen sollen, bereits zugeschickt bekommen haben, so de Normier zur "Bild". Zwar soll das Drehbuch noch nicht fertig sein, klar ist jedoch schon, welchen Part die Stars übernehmen sollen, immer vorausgesetzt, sie nehmen an.

Oscarpreisträgerin Berry wäre als vorgesehen. Dass dabei die Hautfarbe nicht stimmt, scheint den Produzenten nicht zu stören. Sir Ben Kingsley soll Bernard Maris darstellen. Maris begründete das umstrittene Satiremagazin 1992 mit. Maris starb beim Anschlag im Jänner.

Laut Bild soll das Autorentrio an einem Thriller arbeiten. Die Story soll sich auf die Verstrickungen von IS und Salafisten zwischen Europa und Syrien konzentrieren. Momentaner Arbeitstitel: "Ich bin dann mal Charlie."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen