Deutscher Bergsteiger stürzte in den Tod

Bild: Wikipedia/Tirolerbergwelten
Ein deutscher Bergwanderer ist im Tiroler Karwendelgebirge am Freitag vor den Augen seines Bergkameraden in den Tod gestürzt.

Nach Angaben der Polizei war der 66-Jährige auf einem Steig gestolpert und hatte das Gleichgewicht verloren. Der Verunglückte stürzte 300 Meter in die Tiefe und blieb in einer Höhe von etwa 2.000 Metern im Bereich des sogenannten "Kirchls" tödlich verletzt liegen. Ein Hubschrauber flog die Leiche ins Tal.

Die beiden Urlauber waren in Mittenwald (Bayern) mit der Karwendelbahn zur dortigen Bergstation gefahren, um von dort in Richtung Karwendelspitze aufzusteigen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen