Deutscher Ex-Star: Thiem "naiv, nur Bälle im Kopf"

Thiem gegen Djokovic im Finale der Australian Open - die besten Bilder zum Durchklicken!
Thiem gegen Djokovic im Finale der Australian Open - die besten Bilder zum Durchklicken!(Bild: kein Anbieter/picturedesk.com)
Das Tennis-Turnier von Novak Djokovic verkam zum Corona-Cluster. Ex-Spieler Nicolas Kiefer übt schwere Kritik, nimmt dabei Dominic Thiem ins Visier.

Die Stars feierten in Belgrad eine große Tennis-Party, bekamen die Rechnung dafür in Form von mehreren positiven Corona-Tests und heftiger Kritik der Öffentlichkeit präsentiert. Die Nummer 1 der Welt, Novak Djokovic, hat Covid-19. Auch die "Adria Tour"-Teilnehmer Grigor Dimitrov, Victor Troicki und Borna Coric, sowie mehrere Betreuer der Asse, wurden positiv auf das Coronavirus getestet.

Beim Turnier hatten sich die Teilnehmer nicht an Abstandsregeln oder sonstige Corona-Maßnahmen gehalten. In Serbien waren mit Anfang Juni die Beschränkungen weitgehend aufgehoben worden. Die Spieler nützten das aus, feierten bei einer Indoor-Party mit nacktem Oberkörper und ließen sich dabei filmen.

Kiefer ledert gegen Thiem

Nach Bekanntwerden der Erkrankungsfälle schäumen Sport-Kollegen aus aller Welt. Djokovic hat sich inzwischen öffentlich entschuldigt, so leichtsinnig gehandelt zu haben. Österreichs Nummer 1, Dominic Thiem, der das Showturnier gewann, hat sich seit dem Turnier bereits fünf Mal testen lassen - alle Ergebnisse fielen negativ aus.

Von der Kritik bleibt er deshalb allerdings nicht verschon. Auch der Lichtenwörther hat sich, wie der "Djoker", öffentlich entschuldigt. Einem deutschen Ex-Profi ist das zu wenig. Nicolas Kiefer zieht in einem Interview mit "t-online" offen über Thiem und einige seiner Kollegen her: "Man muss sich schon an den Kopf fassen und sich fragen, was sich ein Zverev, ein Thiem und noch viele andere Spieler bei solch einem Auftritt gedacht haben. Victor Troicki ist ja sogar mit seiner schwangeren Frau angereist. Mit gesundem Menschenverstand hätte man das doch nicht gemacht." Die angesprochene Ehefrau von Troicki wurde übrigens ebenfalls positiv getestet.

Die einstige Nummer vier der Welt spricht Klartext: "Zverev und Thiem sind doch eigentlich gut beraten. Warum sagt niemand im Vorfeld: 'Schöne Einladung, aber ihr fliegt da nicht hin!'? Wenn die beiden Top-Ten-Spieler dann aber so naiv sind und doch teilnehmen, muss man wirklich einmal hinterfragen, ob die noch was anderes als Tennisbälle im Kopf haben." 

Kiefer stört besonders, dass die Tribünen gut gefüllt waren: "Die Adria-Tour, auch noch organisiert von der Nummer 1 der Tenniswelt, Novak Djokovic, wäre sicher eine gute Idee gewesen - wenn sie ohne Zuschauer stattgefunden hätte, denn Matchpraxis kann nie schaden."

Kiefer rechnet mit weitreichenden Konsequenzen auf der ATP-Tour: "Die French Open sollten ja eigentlich vor Zuschauern gespielt werden. Wird das Risiko gerade nach diesen Ereignissen nicht zu hoch sein?"

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. sek TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen