Deutscher Fernsehpreis - Bach wurde geehrt

Im Rahmen der Verleihung des deutschen Filmpreises, wurde auch der verstorbene Fernsehkomiker Dirk Bach "große und prägende Persönlichkeit" des deutschen Fernsehens geehrt worden. Die Preisträger waren Wotan Wilke Möhring als "bester Schauspieler" und Barbara Auer sowie Ina Weisse als "beste Schauspielerinnen".

Der Deutsche Fernsehpreis wurde zum 14. Mal vergeben. Die Preisträger waren Wotan Wilke Möhring als "bester Schauspieler" und Barbara Auer sowie Ina Weisse als "beste Schauspielerinnen". In diesem Rahmen wurde auch der verstorbene Fernsehkomiker Dirk Bach als "große und prägende Persönlichkeit" geehrt.

"Er wird uns allen sehr fehlen", sagte die Vorsitzende der Jury, Christiane Ruff, bei der 14. Verleihung der Preise in Köln. "Unsere Anteilnahme gilt seinem Lebensgefährten, seiner Familie und seinen Freunden."

Folgende Promis haben eine Auszeichnung erhalten:


Barbara Auer und Ina Weisse als beste Schauspielerinnen im ZDF-Film "Das Ende einer Nacht"
Wotan Wilke Möhring als bester Schauspieler in der ARD-WDR-Produktion "Der letzte schöne Tag"
Matthias Opdenhövel und Mehmet Scholl wurden für ihre Analysen zur Fußball-Europameisterschaft in der ARD mit dem Preis für die beste Sportsendung bedacht.


Weitere Auszeichnungen waren:


Den Preis für die beste Serie erhielt die Sat.1-Reihe "Der letzte Bulle"
Der beste Mehrteiler war in den Augen der Jury das vom ORF mitfinanzierte Projekt "Der Mann mit dem Fagott", die Biografie des Sängers Udo Jürgens. Hauptdarsteller war David Rott 
Die "beste Show" wurde die ProSieben/Sat.1-Produktion "The Voice of Germany".
Den Publikumspreis als "bestes Frühstücksfernsehen" - die Zuschauer konnten online und telefonisch abstimmen - bekam das ARD-Magazin "Moma - Das Erste am Morgen".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen