Deutscher Liedermacher ertrinkt in der Ostsee

Im Alter von 63 Jahren stirbt der deutsche Songwriter Wolfram Eicke. Er ertrank in der Ostsee vor seinem Heimatdorf.
Der norddeutsche Liedermacher und Schriftsteller Wolfram Eicke ist tot. Wie die "Lübecker Nachrichten" berichten, kam der 63-Jährige in der Ostsee ums Leben. Er sei bereits am Mittwoch in der Neustädter Bucht vor seinem Wohnort ertrunken.

Der Lübecker schrieb Kinderlieder, Romane für Jugendliche und satirische Texte für Erwachsene. Sein größter Erfolg war das Musical "Der kleine Tag". Dieses komponierte er zusammen mit Hans Niehaus und Rolf Zuckowski. 2012 wurde die Hörspiel-CD mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet. Noch immer wird das Musical rund 150 Mal jedes Jahr in Deutschland aufgeführt.

"Ein wunderbarer Gesprächspartner"

Vor seiner Tätigkeit als Liedermacher und Autor arbeitete Eicke als Journalist. Er war drei Jahre für die BBC in London tätig und anschließend bei mehreren Radiostationen in Deutschland. Eicke hinterlässt zwei Kinder und eine Ehefrau und vier Enkel.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Sein Partner und Freund Rolf Zuckowski sagt über ihn: "Wolfram war ein ausgesprochen fantasievoller Mensch. Er war für mich ein ganz wunderbarer Gesprächspartner für philosophische Gedanken, auch für Kulturpolitisches."



(fss)
Nav-AccountCreated with Sketch. fss TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsWelt

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema