Jobvermittlung

Deutschkurse, Messen – so will AMS Flüchtlingen helfen

Die Zahl der geflüchteten Menschen, die arbeitsberechtigt, aber ohne Job sind, stieg an. Das AMS will mit Deutschkursen und Jobmessen entgegenwirken.

Erich Wessely
Deutschkurse, Messen – so will AMS Flüchtlingen helfen
Bei der Chancen-Messe, zu der das AMS NÖ geflüchtete Personen aus dem Bezirk St. Pölten ins WIFI eingeladen hat, präsentierten das AMS, 14 Unternehmen, das Land NÖ sowie Beratungsstellen und Bildungseinrichtungen ihr Job- und Serviceangebot zur Unterstützung der Integration in den Arbeitsmarkt.
www.annarauchenberger.at

2.763 Menschen mit Fluchthintergrund, die aber freien Zugang zum Arbeitsmarkt haben, sind aktuell beim Arbeitsmarktservice in NÖ gemeldet. Österreichweit registriert das AMS einen Anstieg der Kunden mit Fluchthintergrund: In NÖ mit plus 18 % gegenüber April 2023 (die meisten von ihnen stammen aus Syrien und der Ukraine), in Wien mit plus 19,9 %.

"Haben es mehrfach schwer"

"Menschen mit Fluchthintergrund haben es mehrfach schwer, am Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Die Hürden heißen Spracherwerb, langwierige Anerkennung ihrer Ausbildungen und Belastungen durch eine traumatische Vergangenheit", so AMS NÖ-Chefin Sandra Kern. Deshalb sei es wichtig – auch im Hinblick auf den Kampf gegen die Langzeitarbeitslosigkeit – Geflüchtete bei einem "möglichst zügigen Arbeitsmarkteinstieg zu begleiten". Seit Jahresbeginn ermöglichte das AMS NÖ rund 800 Geflüchteten den Deutschkurs-Einstieg.

"Chancen-Messe" soll Flüchtlingen Jobs bringen

1/3
Gehe zur Galerie
    AMS NÖ-Landesgeschäftsführerin Sandra Kern (l.) und die Leiterin des AMS St. Pölten Monika Taboga
    AMS NÖ-Landesgeschäftsführerin Sandra Kern (l.) und die Leiterin des AMS St. Pölten Monika Taboga
    www.annarauchenberger.at

    Besonders angespannt ist die Situation im Bezirk St. Pölten: Hier beträgt das Plus im Stellenangebot im Fünf-Jahres-Vergleich 51 %. Rund ein Drittel der AMS-Kunden mit Fluchthintergrund (892) lebt hier, gefolgt von den Bezirken Wr. Neustadt (260) und Amstetten (220). Rund 350 Flüchtlinge nutzten jetzt das Angebot der Chancen-Messe im WIFI St. Pölten, 14 Unternehmen präsentierten ihr Stellenangebot – von Hilfstätigkeiten in der Gastro oder im Handel bis zur Pflege oder Elektrotechnik.

    Übrigens: Für AMS-Kunden, die zu Job-Messen eingeladen werden, um hier Bewerbungsgespräche zu führen, ist die Teilnahme verpflichtend: "In den wenigsten Fällen müssen wir aber Geldleistungen sperren", so Monika Taboga, Leiterin vom AMS St. Pölten.

    Die Bilder des Tages

    1/79
    Gehe zur Galerie
      <strong>17.06.2024: Grundfalsch: Schweinefleischfreie Schulküche in Wien.</strong> Die IGGÖ wurde verurteilt, weil eine Lehrerin ihr Kopftuch abgelegt hatte und diskriminiert wurde. <a data-li-document-ref="120042623" href="https://www.heute.at/s/grundfalsch-schweinefleischfreie-schulkueche-in-wien-120042623"><em>"Heute"</em>-Kolumnist Niki Glattauer äußert sich dazu &gt;&gt;&gt;</a>
      17.06.2024: Grundfalsch: Schweinefleischfreie Schulküche in Wien. Die IGGÖ wurde verurteilt, weil eine Lehrerin ihr Kopftuch abgelegt hatte und diskriminiert wurde. "Heute"-Kolumnist Niki Glattauer äußert sich dazu >>>
      picturedesk.com

      Auf den Punkt gebracht

      • Das Arbeitsmarktservice (AMS) in Niederösterreich unterstützt Flüchtlinge mit Deutschkursen und Jobmessen, um ihnen den Einstieg in den Arbeitsmarkt zu erleichtern
      • Die Zahl der arbeitsberechtigten, aber arbeitslosen Flüchtlinge ist gestiegen, und das AMS möchte durch gezielte Maßnahmen wie Deutschkurse und Jobmessen entgegenwirken
      • Besonders im Bezirk St
      • Pölten ist die Situation angespannt, wo ein Drittel der AMS-Kunden mit Fluchthintergrund lebt
      • Insgesamt haben seit Jahresbeginn rund 800 Geflüchtete in Niederösterreich an Deutschkursen teilgenommen, und 350 Flüchtlinge nutzten das Angebot der Chancen-Messe im WIFI St
      • Pölten, um sich über Stellenangebote zu informieren
      wes
      Akt.
      Mehr zum Thema