FPÖ-Idee: In Berlin kommt das 'Heimat-Ministerium'

Innenministerium: CSU-Chef Horst Seehofer übernimmt es -  mit dem Bereich "Heimat"
Innenministerium: CSU-Chef Horst Seehofer übernimmt es - mit dem Bereich "Heimat"Bild: picturedesk.com/APA

Das Innenministerium wird "aufgewertet", das Ressort bekommt erweiterte Kompetenzen. Neuer starker Mann: CSU-Chef Seehofer ist nun auch für den Bereich "Heimat" zuständig.

Die Große Koalition unter Kanzlerin Angela Merkel in Deutschland steht: Am Mittwoch erfolgte die Einigung. Auch die Ministerliste ist fertig. Die SPD erhält die großen Ministerien Außen, Finanzen sowie Arbeit- und Soziales. Die CDU bekommt unter anderem das Wirtschafts- und das Verteidigungsministerium - mehr dazu hier.

Die CSU hat hoch gepokert und offenbar gewonnen. Parteichef Horst Seehofer wird Innenminister. Zudem wird sein Ressort um den Bereich "Heimat und Heimatschutz" erweitert.

Dies war auch eine Forderung von FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache bei den Koalitionsverhandlungen mit Sebastian Kurz. Strache konnte sich dabei aber nicht durchsetzen - er stieß auf vehementen Widerstand bei Bundespräsident Alexander Van der Bellen - mehr dazu hier.

Detail am Rande: Merkels Koalitionsvertrag umfasst 167 Seiten (ohne Präambel), weniger als der von Strache und Kurz (182 Seiten). Dafür brauchte Berlin aber deutlich länger - über vier Monate wurde verhandelt. In Österreich stand die Koalition vor Weihnachten.

Fotos: Der Koalitions-Poker in Berlin

Lesen Sie mehr:

Große Koalition in Deutschland steht >>

(Red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsPolitikRegierungsrat ZürichHeinz-Christian Strache

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen