Autofahrerin ertrinkt fast wegen Wasserrohrbruch

Aufgrund eines Wasserrohrbruchs wurde in Rostock eine Straße unterspült. Es bildete sich ein tiefer Krater. Eine Autofahrerin konnte noch gerettet werden.
Eine Autofahrerin ist in Rostock während der Fahrt mit ihrem Auto in einem mit Wasser gefülltem Krater in der Straße versunken. Die Frau mittleren Alters konnte sich mit Hilfe von Passanten durch die Heckklappe des Wagens in Sicherheit bringen, wie eine Sprecherin der Rostocker Polizei am Mittwoch sagte. Ursache war ein Wasserrohrbruch, durch den die Straße in dem Bereich unterspült war.

Als die Frau darüber fuhr, brach nach Informationen der "Ostsee-Zeitung" die Betondecke ein. Es waren nach Angaben des zuständigen Wasserversorgers mehrere Stadtteile Rostocks und angrenzende Dörfer betroffen. Auch der Bahnverkehr zwischen Rostock und Stralsund musste zeitweise unterbrochen werden.



CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. (20 Minuten)

Die Bilder des Tages >>>



(rfr)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
DeutschlandNewsWeltVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren