Deutschland steht vor Riesen-Lockdown bis 7. März

Am Mittwoch um 14 Uhr steigt der Corona-Gipfel bei Merkel im Kanzleramt.
Am Mittwoch um 14 Uhr steigt der Corona-Gipfel bei Merkel im Kanzleramt.apa/picturedesk ("Heute"-Montage)
Deutschland plant eine Verlängerung des Lockdowns! Die Corona-Maßnahmen sollen offenbar noch bis 7. März andauern.

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten setzen sich um 14.00 Uhr digital zusammen und beraten über eine Verlängerung des Lockdowns. Wie die "Bild" bereits erfahren haben will, soll eine geplante Lockerung am 1. März dabei schon wieder vom Tisch sein.

Stattdessen soll der Lockdown in Deutschland noch bis zum 14. März verlängert werden, hieß es am Vormittag. Inzwischen soll auch dieses Datum über Bord geworfen sein - im Gespräch ist jetzt der 7. März. Die Corona-Maßnahmen würden demnach also noch wochenlang andauern. Allerdings dürfte es eine große Ausnahme von den Regeln geben, nämlich die Friseure.

Friseure ab 1. März offen

"Friseurbetriebe können unter Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts mit Reservierungen sowie unter Nutzung medizinischer Masken den betrieb ab 1. März 2021 wieder aufnehmen", heißt es in einem aktuellen Papier, das der deutschen Boulevardzeitung vorliegt.

Laut "Bild" sollen sich einige Länderchefs aber für eine noch frühere Öffnung aussprechen. Auch eine frühere Öffnung von Schulen und Kindergärten bzw. Kitas soll beim Corona-Gipfel mit Kanzlerin Merkel Thema sein. Wie in dem Papier weiter zu lesen ist, soll der nächste Öffnungsschritt "bei einer deutschlandweiten 7-Tage-Inzidenz von 35 Neuinfektionen bei 100 000 Einwohnern greifen", heißt es in dem Bericht.

Über 8.000 Neuinfektionen und 813 Tote

Und weiter: "Ob und wann der nächste Öffnungsschritt erfolgen kann, soll im Rahmen der gemeinsamen Besprechung am 10. März im Lichte der Entwicklung der Infektionszahlen entschieden werden", zitiert die "Bild" aus dem Schreiben.

Die deutschen Gesundheitsämter haben dem Robert Koch-Institut (RKI) 8.072 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages gemeldet. Außerdem wurden 813 neue Todesfälle verzeichnet, wie aus Zahlen des RKI vom Mittwoch hervorgeht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
DeutschlandWeltCoronavirusLockdown

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen