Dichter Smog verursacht Massenkarambolage

In Neu Dehli ist die Luftverschmutzung derzeit so gravierend, dass Autofahrer in Massenkarambolagen verwickelt werden, weil ihre Sicht behindert ist.

Auf den ersten Blick scheint die Schnellstraße in Indien einfach nur in Nebel gehüllt zu sein. Bei näherer Betrachtung wird aber klar, dass es sich um grauen Smog handelt. Der Großraum Neu Delhi hat mit massiver Luftverschmutzung zu kämpfen, die nun auch der Grund für eine Massenkarambolage war.

Gefahr im Straßenverkehr

Videos der Polizei aus Uttar Pradesh zeigt die miesen Sichtbedingungen, in denen sich Autofahrer zurechtfinden müssen. Dass sie das nicht immer tun, ist ebenfalls in den Videoaufnahmen zu sehen.

Mehrere Fahrzeuge sind zusammen gedonnert. Eine Menschengruppe flieht aus ihrem demolierten Kleinbus. Keine Sekunde zu spät, denn kurz darauf kracht ein weiteres Auto ins Heck des Wagens. Der Lenker hatte keine Chance auszuweichen, die Sicht ist zu schlecht.

"Gaskammer"

Arvind Kejriwal, Regierungschef des Unionsterritoriums Delhi, twitterte, dass sich Dehli in eine "Gaskammer" verwandelt hätte.

Die katastrophale Luftverschmutzung in der Region hat die Medizinervereinigung IMA dazu veranlasst, einen "Gesundheitsnotstand" auszurufen. Auf Monitoren werden die aktuellen Messwerte angezeigt. Am Dienstag überstieg die Konzentration des Feinstaubs PM10 den messbaren Bereich von 999 Mikrogramm pro Kubikmeter.

Die Volksschulen bleiben geschlossen. Kindern, älteren Menschen, Schwangeren, Herzkranken und Asthmatikern wird empfohlen, sich nicht ins Freie zu wagen.

Die Bilder des Tages

(lu)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
IndiegogoGood NewsWeltwocheVerkehrsunfallUmwelt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen