Dicke Luft in Linz wegen Diesel-Abgas-Skandal

In Linz wird die Luft für alte Diesel-Autos langsam dünn. Wie berichtet, könnte es aufgrund hoher Stickstoffdioxid- Belastung bald schon eine "Umweltzone" mit Fahrverboten in der Linzer City geben.
In Linz wird die Luft für alte Diesel-Autos langsam dünn. Wie berichtet, könnte es aufgrund hoher Stickstoffdioxid- Belastung bald schon eine "Umweltzone" mit Fahrverboten in der Linzer City geben.

Umweltlandesrat Rudi Anschober sieht einen weiteren Grund für schlechte Messwerte auch darin, dass es in Österreich einen so hohen Anteil an Diesel-Autos gibt, weil diese steuerlich begünstigt sind. "Dadurch ist Österreich nun auch besonders stark vom Abgasskandal betroffen", so Anschober.

"Bei genereller Einhaltung der Abgasvorschriften würden die Grenzwerte in Linz und Enns nicht überschritten werden." Er fordert jetzt die Bundesregierung auf, Schadenersatzforderungen zu stellen und will eine Aktion scharf gegen die Umgehung der Vorschriften.

Grüne wollen Lkw-Maut in Städten

Wer donnert, soll blechen: Die Grünen von OÖ und NÖ fordern eine flächendeckende bundeseinheitliche Lkw-Maut. Denn: In Oberösterreich gibt es ca. 6.000 km Landes- und 13.700 km Gemeindestraßen. Lkw nutzen Straßen viel stärker ab als Pkw, sollen deshalb zahlen. Folge: weniger "Mautflüchtlinge" von Autobahnen, mehr Geld für Sanierung.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen