"Die Impfung ist der Anfang vom Sieg über die Pandemie"

"Die Impfung ist der Anfang vom Sieg über die Pandemie“
"Die Impfung ist der Anfang vom Sieg über die Pandemie“Helmut Graf
Am Sonntag wurde die erste Österreicherin gegen Covid geimpft. Kurz sprach von einem "historischen Tag" und "Gamechanger" im Kampf gegen die Pandemie.

Seit Sonntag verimpft Österreich die ersten 9.750 Dosen des Impfstoffes von BioNTech/Pfizer. Der Startschuss dafür fiel am Institut für Tropenmedizin der MedUni Wien.

Start mit Risikopatienten, Arzt und Pflegerin

Den Auftakt machten drei Pensionisten (83 bis 93 Jahre) mit Vorerkrankungen, die sich freiwillig zur Impfung gemeldet hatten. Als vierte und fünfte wurden der Chef der Covid-Station am Wiener AKH und die leitende Pflegerin des Altersheims in Maria Enzersdorf (Niederösterreich) geimpft.

Sieben Länder folgten, Kärnten wartet noch

Neben Wien wurden auch in allen anderen Bundesländern mit Ausnahme Kärntens die symbolischen ersten Impfungen durchgeführt. Das südlichste Bundesland startet am 5. Jänner.

Impfstoff seit Samstag im Land

Die erste Tranche der Impfdosen ist Samstagfrüh um 5.35 Uhr in einem Kühl-Lkw mit Polizeieskorte in Wien angekommen. Die Auslieferung in die Länder hat das Bundesheer übernommen. Ab Montag folgen weitere Lieferungen.

Wirkung trotz Mutationen?

Ursula Wiedermann-Schmidt, die Vorsitzende des Nationalen Impfgremiums, rechnet damit, dass der BioNTech-Impfstoff und andere auch gegen Mutationen des Virus wirksam sein werden: "Ich gehe davon aus."

"Wende eingeleitet"

Für Kanzler Kurz stellt die Impfung "den Anfang vom Sieg über die Pandemie" dar. Gesundheitsminister Anschober sieht damit "die Wende eingeleitet".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ImpfungPfizerGesundheitCoronavirusRegierungSebstian KurzRudolf Anschober

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen