Die Kardashians stellen ihre Apps und Websites ein

Das dürfte so mancher Fan in Schnappatmung verfallen: Kim und ihre Schwestern ziehen sich online überraschend zurück.

Kendall Jenner machte den Anfang, Kylie Jenner, Kim, Khloé und Kourtney Kardashian zogen nach: Der gesamte Clan will 2019 seine Apps und Websites aufgeben.

"Es war eine unglaubliche Erfahrung für uns, mit euch allen in den letzten Jahren über unsere Apps verbunden zu sein, aber wir haben die schwierige Entscheidung getroffen, sie 2019 nicht länger upzudaten", verlautbarten Kendalls Schwestern in einem Statement (via "Page Six"). Das Model hatte zuvor eine Erklärung mit ähnlichem Wortlaut abgegeben. "Wir hoffen sehr, dass ihr diese Reise so sehr genossen habt wie wir, und wir freuen uns auf das, was vor uns liegt."

Über den Grund für die APPfuhr halten sich die Geschwister bedeckt. Mangelnde Einnahmen dürften aber nicht dafür verantwortlich sein, auch wenn der Apple über seinen App Store 30 Prozent einstreifte und der Rest mit der Erzeuger-Firma Whalerock geteilt werden musste. Kim Kardashian alleine soll mit App, Website, Kimoji Emojis und Produkt-Platzierungen trotzdem knapp 40 Millionen Euro verdient haben, das allerdings im Jahr 2016.

(lfd)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PeopleDancing StarsKim Kardashian

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen