Ski-Legenden messen sich in der Millionenshow

Und auch die ORF-Moderatorinnen Alina Zellhofer und Kristina Inhof zocken bei Armin Assinger für den guten Zweck.
In Zweier-Teams stellen sich die Promis den Fragen von Moderator und Quizmaster Armin Assinger. Die erspielten Geldsummen kommen der Österreichischen Sporthilfe zugute. 15 richtig beantwortete Fragen sind 75.000 Euro wert. Das sind die KandidatInnen der Show vom 29. Oktober (20.15 Uhr, ORF 2):

Alina Zellhofer und Kristina Inhof...

... gehen gemeinsam an den Start. Alina Zellhofer: „Wir möchten natürlich möglichst weit kommen. Unser Ehrgeiz, viel Geld für die Sporthilfe zu erspielen, ist definitiv geweckt." Und Kristina Inhof: „Wir nehmen auch gerne den Maximum-Gewinn von 75.000 Euro, wenn wir es schaffen!" Und weiter: „Das Gefühl im Studio ist mit Sicherheit ein anderes, als daheim im Wohnzimmer".

Michaela Kirchgasser und Rainer Schönfelder...

... überlegen sich gut, wann sie Risiken eingehen. Michaela Kirchgasser: "Grundsätzlich kann man bis zu einer gewissen Gewinnstufe alles wissen - weiter oben kann das dann aber sehr schwierig werden. Es geht um den guten Zweck - und wir werden uns gut überlegen, ob und in welcher Situation wir zocken werden." Und Rainer Schönfelder: "Es können Fragen, die ich daheim vor dem Fernseher sofort beantworte, hier im Studio zu einem Problem werden. Themen, die scheinbar leicht sind, sind dann unglaublich schwer."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Markus Prock und David Gleirscher...

... nehmen gemeinsam im Studio Platz. Markus Prock über sein Wissen: "Im Sport können wir sicher mitreden, Geografie geht auch und den Rest kann sicher der David. Die 'Millionenshow' ist auf jeden Fall ungewohntes Terrain." David Gleirscher: "Wir werden versuchen, gemeinsam als Team für den guten Zweck das meiste rauszuholen. Es ist hier schon etwas anderes als beim Sport - deshalb bin ich bei der 'Millionenshow' im Vorfeld auch ein wenig nervös."

Teresa und Alois Stadlober...

... gehen als Vater-Tochter-Gespann an den Start. Teresa Stadlober: "Im Fernsehen schaut das Studio größer aus und eigentlich ist die Atmosphäre recht familiär. Wir werden sicher nicht zocken - es geht ja um den guten Zweck und da wäre es schade, wegen einer falschen Antwort auf eine niedrige Summe runterzufallen." Alois Stadlober weiter: "Unsere Stärken liegen im Allgemeinwissen - aber ob das bis ganz nach oben reicht? Genauso wie beim Sport braucht man auch bei der 'Millionenshow' ein bisschen Glück."



Der Fragenbaum zur "Promi Millionenshow":

Frage 1: 100 Euro

Frage 2: 200 Euro

Frage 3: 300 Euro

Frage 4: 400 Euro

Frage 5: 500 Euro

Frage 6: 1.000 Euro

Frage 7: 2.000 Euro

Frage 8: 4.000 Euro

Frage 9: 6.000 Euro

Frage 10: 10.000 Euro

Frage 11: 15.000 Euro

Frage 12: 25.000 Euro

Frage 13: 35.000 Euro

Frage 14: 50.000 Euro

Frage 15: 75.000 Euro (red)



Nav-Account heute.at Time| Akt:
TVTVTV-SerienArmin Assinger

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen