Prinz Philip (99) ist tot – die Queen trauert um ihren Mann

Abschied nach 74 Jahren Ehe: Queen Elizabeth II. trauert um Prinz Philip
Abschied nach 74 Jahren Ehe: Queen Elizabeth II. trauert um Prinz PhilipPhoto Press Service
Prinz Philip ist am Freitagmorgen gestorben. Der 99-jährige Ehemann von Königin Elizabeth II. starb friedlich daheim bei der Queen auf Schloss Windsor

Tiefe Trauer in Windsor Castle! Briten-Prinz Philip ist tot. Das teilte der Buckingham-Palast am Freitagmorgen mit. Der 99-jährige Ehemann von Queen Elizabeth II. war am 16. Februar als "Vorsichtsmaßnahme" ins Spital eingeliefert worden. Woran genau der Herzog von Edinburgh gestorben ist, wurde nicht bekannt. Nach Angaben eines Palastvertreters wies der Prinz keine Symptome einer Covid-19-Erkrankung auf.

Abschied nach 74 Jahren Ehe

Philip und Elizabeth sind seit 1947 verheiratet, er hielt sich stets drei Schritte hinter seiner Ehefrau auf. 2017 zog sich Prinz Philip weitgehend aus dem öffentlichen Leben zurück. Er selbst nannte sich vor seiner "Pension" einmal der "erfahrenste Plakettenenthüller der Welt“. Am 10. Juni hätte er seinen 100. Geburtstag gefeiert. Der Prinzgemahl hatte in den vergangenen Jahren wiederholt mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Im April 2018 war ihm in einer Klinik ein künstliches Hüftgelenk eingesetzt worden. Auch wegen verschiedener Infektionen musste Philip in den vergangenen Jahren ab und zu ins Spital. 2011 war ihm ein Stent am Herzen eingesetzt worden.

637 Reisen

In seiner Dienstzeit als Prinzgemahl absolvierte er 22.219 Solo-Termine, hielt 5.496 Reden und unternahm alleine 637 Reisen in andere Länder. Dazu kamen noch unzählige Auftritte an der Seite der Queen. Seine korrekte Anrede latuete: Seine Königliche Hoheit Prinz Philip, Herzog von Edinburgh.

Philip, der Modernisierer

Für Elizabeth gab der Duke of Edinburg seine vielversprechende Karriere (Auszeichnung im zweiten Weltkrieg) bei der Britischen Marine auf. Er galt als wahrer Familienchef, entschied über die Erziehung der Kinder, plante die königliche Yacht Britannia und hatte die Idee, die Krönungszeremonie (2. Juni 1953) live im Fernsehen zu übertragen. 27 Millionen Menschen verfolgten diese dann an den TV-Geräten. Er "entstaubte" in weiterer Folge das Image der Royals, indem er Kameras in die Paläste ließ, eine BBC-Doku folgte.

+++ Mehr Infos in Kürze +++

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Prinz PhilipQueen Elizabeth II.London

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen