Die schönste Mumie der Welt feiert 100sten Todestag

"Rosalia Lombardo" starb kurz vor ihrem zweiten Geburtstag 1920 an der spanischen Grippe.
"Rosalia Lombardo" starb kurz vor ihrem zweiten Geburtstag 1920 an der spanischen Grippe.Screenshot©Glomex
"Rosalia Lombardo" feiert ihren 100sten Todestag. 1920 verstarb das kleine Mädchen an der spanischen Grippe und ist die "schönste" Mumie der Welt.

Das kleine, schlummernde Mädchen mit den Engelslöckchen heißt "Rosalia Lombardo" und gilt als die schönste Mumie der Welt. Sie wurde am 13. Dezember 1918 im Palermo (Italien) geboren und verstarb kurz vor ihrem zweiten Geburtstag an der spanischen Grippe. Ihr Vater Mario war über den Tod seines Mädchens so bestürzt, dass er einen Einbalsamierer beauftragte um sein Kind für alle Zeit so zu erhalten, wie er sie kannte.

Die lange Zeit unbekannte "Konservierungsmethode" von Alfredo Salafia und das Mikroklima in der Kapuzinergruft in Palermo sorgten für eine der besterhaltenen Mumien der Welt. Bis heute sind selbst noch feine Härchen zu erkennen und angeblich sind selbst die Organe des kleinen Mädchens noch in bestem Zustand, was Wissenschaftler mit Hilfe von radiologischer Strahlenuntersuchungen herausgefunden haben sollen.

Aufgrund einer optischen Täuschung, begründet durch den Lichteinfall, soll es auch den Anschein machen, dass Rosalia im Laufe des Tages ihre Augen öffnet und wieder schließt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
ReisenItalienTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen