Die Science Busters schaffen wieder Wissen!

Die Science Busters erklären uns wieder mal die Welt. An zwei mal zwei Tagen (3./4. Juni 2016, 13./14. September 2016) treten sie mit zwei verschiedenen Programmen im Wiener Stadtsaal auf. Alle Infos und Tickets gibt es hier!


Die Science Busters können und wollen den verstorbenen Prof. Heinz Oberhummer nicht ersetzen, aber sie möchten weiterhin zeigen, wie phantastisch Wissenschaft sein kann. Deshalb spielen die Science Busters derzeit mit wechselnden Besetzungen und öffnen das Projekt für andere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie neue Themen. So ist etwa demnächst (3. Juni und 14. September) Günther Paal aka Gunkl bei den Science Busters zu Gast.

Im Programm "Blade - über feine und grobe Klingen und wo Silber und Gold herkommen und wie man Schlümpfe versilbert" sind nicht die Wissenschaftler, sondern die Kabarettisten in der Überzahl! Aber irgendwie auch nicht. Denn Günther Paal ist, was die wenigsten wissen und somit die meisten nicht, leidenschaftlicher Damaszenerklingenschmied und Nebenerwerbsmetallurge.

Ebenfalls mit dabei ist Dr. Florian Freistetter, seit September fester Bestandteil der Science Busters. Er ist in Vertretung von Werner Gruber bereits mit Heinz Oberhummer und Martin Puntigam durch Deutschland und Österreich getourt, hat mit Prof Helmut Jungwirth in Graz, Klagenfurt und der Schweiz gespielt und mit Gunkl im Stadtsaal Schlümpfe versilbert. Der Astronom und Science-Blogger ist Co-Autor des Buches "Das Universum ist eine Scheißgegend". Asteroiden und der Zahl PI gilt seine Begeisterung.

Apropos "Das Universum ist eine Scheißgegend". Das ist zugleich auch der Titel eines weiteren Science-Busters-Programm, das am 4. Juni und 13. September im Wiener Stadtsaal zu sehen ist.

Save the Dates:

"Science Busters - Blade"

Wiener Stadtsaal

Freitag, 3. Juni 2016

Mittwoch, 14. September 2016

Tickets sind hier erhältlich!

 
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen